Rürup Rente für Angestellte – Wie sinnvoll ist diese Vorsorge?

Neben Freiberuflern und Selbständigen können auch Angestellte eine Rürup Rente abschließen. Dabei müssen sie jedoch einen wichtigen Punkt in Bezug auf die Steuervorteile beachten. Ob eine Rürup Rente für Angestellte sinnvoll ist – generell und im Vergleich zur Riester Rente –, können Sie hier nachlesen.

► Kostenlosen Rürup Rente Vergleich anfordern

Rürup Rente: Angestellte profitieren von vielen Vorteilen

Unter Angestellten erfreut sich die Rürup Rente hoher Beliebtheit. Denn nicht nur Selbständige und Freiberufler können von der Steuerersparnis und der Flexibilität der Basisrente profitieren. Auch Angestellte haben die Möglichkeit, mit dieser staatlich geförderten Altersvorsorge eine zusätzliche private Rente aufzubauen. Dabei profitieren auch sie von den Steuervorteilen, die die Rürup-Rente bietet. Doch im Gegensatz zu Rürup-Sparern, die nicht gesetzlich rentenversichert sind, reduziert sich die Steuerersparnis bei der Rürup Rente für Angestellte.

Wie funktioniert die Steuerersparnis bei der Rürup Rente für Angestellte?

Normalerweise können Kunden mit einer Rürup-Rente ihre eingezahlten Beiträge in der Steuererklärung geltend machen. Das Finanzamt berücksichtigt dabei einen Höchstbetrag von 23.362 Euro, bei Verheirateten sind es 46.724 Euro im Jahr. Dieser Betrag wird jedoch erst 2025 komplett steuerlich gefördert. Bis dahin können Versicherte nur einen Teil der Beiträge steuerlich geltend machen. 2017 beträgt dieser 84 Prozent. Daher können in diesem Jahr im besten Fall 19,624,08 Euro über den Sonderausgabenabzug angeben werden.

Rürup Rente: Angestellte müssen Besonderheiten beachten

Bei der Rürup-Rente für Angestellte werden vom Höchstförderbetrag noch die Beiträge abgezogen, die sie im Laufe des Jahres in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben. Hat ein Versicherter beispielsweise binnen eines Jahres 12.766 Euro in die Rentenkasse gezahlt, wird dieser Betrag von den 23.362 Euro abgezogen, die sich Rürup-Sparer maximal anrechnen lassen können. Es bleiben demnach noch 10.596 Euro übrig, von denen 2017 vom Finanzamt 84 Prozent berücksichtigt werden. Wer nicht rentenversichert ist, wie viele Selbständige, profitiert ohne Abstriche von den Steuervorteilen.

Trotz dieser Einschränkung lohnen sich Steuervorteile bei der Rürup-Rente. Folgende Tabelle zeigt, welche Beträge Angestellte in Abhängigkeit zu ihrem Bruttoeinkommen steuerlich geltend machen können:

Bruttoeinkommen in €Höchstbetrag in €¹2017* absetzbar in €²
35.00020.089,516.473,39
45.00019.154,516.089,78
55.00018.219,515.304,38

* Rentenbeitrag von 18,7 Prozent
¹ Höchstbetrag: 23.362 Euro minus 9,35 Prozent des Bruttoeinkommens
² 2017 absetzbar: Höchstbetrag geteilt durch 100 mal 84 Prozent

Ist eine Rürup Rente für Angestellte sinnvoll?

Ob eine Rürup Rente für Angestellte sinnvoll ist, hängt vor allem von der persönlichen Situation ab. Besonders für Gutverdiener ist diese private Altersvorsorge empfehlenswert. Ihre Steuerlast ist im Vergleich zu Personen mit geringem Einkommen hoch. Durch die Steuervorteile können sie ihre zu zahlenden Steuern reduzieren. Eine Rürup Rente für Angestellte ist auch dann sinnvoll, wenn sich die Versicherten Flexibilität wünschen, da die Beiträge variiert werden können. Wer sie gar nicht mehr schultern kann, etwa weil er gerade seinen Job verloren hat, kann die Rürup-Rente beitragsfrei stellen. Die Einzahlungen können dann fortgesetzt werden, wenn es die finanzielle Lage wieder zulässt. Um herauszufinden, ob die Rürup Rente für Angestellte sinnvoll ist, können auch ein aktueller Rürup Rente Test zurate gezogen werden.

Riester oder Rürup für Angestellte?

Mit der Riester und der Rürup Rente gibt es gleich zwei staatlich geförderte Altersvorsorgemöglichkeiten. Während die Förderung bei der Riester Rente weitgehend über Zulagen funktioniert, sind es bei der Rürup Rente die Steuerersparnisse. Riester-Sparer unterstützt der Staat mit 154 Euro im Jahr. Da er jedoch auch für jedes Kind jährlich Zulagen von bis zu 300 Euro zahlt, kann die Riester Rente für Versicherte mit einer kinderreichen Familie vorteilhafter sein. Alleinstehende, gutverdienende Angestellte sorgen hingegen mit einer Rürup Rente besser vor.

Auch hier gilt: Ob nun die Riester oder die Rürup Rente für Angestellte sinnvoll ist, ist von Person zu Person unterschiedlich. Wer die Frage nicht auf Anhieb beantworten kann und sich unsicher ist, kann sich beraten lassen. Mit einem Experten lassen sich alle wichtigen Details zur Rürup-Rente klären.

► Kostenlosen Rürup Rente Vergleich anfordern